Steinberufe: Ausbildung als Steinwerker/in oder Steinmetz/in EFZ
 

Was tut der Steinwerker?

Steinwerkerinnen und Steinwerker verarbeiten Naturstein zu Werkstücken für den Einsatz am Bau. Naturstein wird sowohl innen wie auch aussen eingesetzt, sei es als Küchenabdeckung, Bodenplatte oder zum Beispiel als Fassade. Die Werkstücke werden im Natursteinwerk mit Hilfe von Handmaschinen, stationären Maschinen oder gar in modernen CNC-Bearbeitungszentren gefertigt, mit modernsten Hebegeräten transportiert und am Bau versetzt.

Die Arbeit beginnt mit dem Erstellen von Werkzeichnungen und Schablonen nach Massskizzen und der Übertragung auf den Stein. Werkzeichnungen in elektronischer Form müssen an die Maschinensteuerungssoftware angepasst werden. Sei es bei der Bearbeitung des Werkstückes von Grund auf oder beim Nacharbeiten von Details nach Fertigung in einer CNC-Maschine, Steinwerker sind und bleiben Handwerker. Die Bearbeitung dieses beständigen und edlen Materials erfordert Geschick und auch Geduld.

Sei es beim Arbeiten im Werk oder beim Nacharbeiten und versetzen auf der Baustelle, Steinwerker haben immer die erforderlichen Maschinen zur Hand, moderne Geräte zum Heben der schweren Werkstücke und Utensilien für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz.

Ein Steinwerker hat ein weitreichendes Fachwissen über den vielfältigen Baustoff Naturstein und über Methoden zu seiner Verarbeitung und der Bearbeitung der Oberflächen.

Lerne im Team zu Arbeiten
Lerne im
Team zu Arbeiten
Detailgenau, präzise und sauber
Detailgenau, präzise
und sauber